Schüleraustausch Schweden

Schüleraustausch Schweden
Ein Austauschjahr in Schweden - und wo sind die Elche?

Welche Gedanken kommen dir in den Kopf wenn du an Schweden denkst? Astrid Lindgren, Mitsommer, Stockholm? In jedem Fall gibt es in deinem Austauschjahr, oder -semester in Schweden jede Menge mehr zu entdecken! Als YFU-Austauschschüler lebst du in einer schwedischen Gastfamilie und besuchst vor Ort eine schwedische Schule. Du tauchst in den schwedischen Alltag ein und schließt neue, internationale Freundschaften!

Falls du im Sommersemster (Jänner/Februar) für ein Semester auf Austausch gehen möchtes, sende uns bitte eine gesonderte Anfrage.

Gastfamilie und Familienleben

Familie und Arbeitsleben sind in Schweden gut zwischen Mann und Frau aufgeteilt. In vielen Familien sind beide Elternteile voll berufstätig. Das wird durch lange Betreuungszeiten in Schul eund Kindergarten ermöglicht. Wohl auch aus diesem Grund hat Schweden eine verhältnismäßig hohe Geburtenrate.

Aufgrund der beruflichen Tätigkeit gehört das gemeinsame Abendessen, das auf schwedisch „middag“ genannt wird, mit zum wichtigsten Teil des Familienlebens. Alle Familienmitglieder kommen dazu zusammen.

An Wochenenden verabredet man sich mit Freunden oder es wird gemeinsam in den eigenen vier Wänden verbracht. Aber auch Ausflüge in die Natur stehen auf den Programm. Dabei ist es wichtig, die eine typisch schwedische Jause „fika“ dabei zu haben.

Schule in Schweden

Schule in Schweden unterscheidet sich von Österreich. Im ganzen Land gibt es ein einheitliches Schulsystem. Dort lernen die Schülerinnen uns Schüler von der ersten bis zur neunten Schulstufe gemeinsam. So sollen gleiche Chancen für alle ermöglicht werden.

Nach Beendigung der neunjährigen Schulzeit endet auch die Schulpflicht. Schüler und Schülerinnen können freiwillig auf das Gymnasium wechseln. Dieses dauert drei Jahre. Die Gymnsasien haben Schwerpunkte wie zum Beispiel Wirtschaft oder Naturwissenschaften. Diese sollen die besonderen Talente und Schwerpunkte der Schüler fördern.

Der Schulalltag wird von Austauschschülern als sehr gelöst beschrieben. Lehrer und Schüler haben ein entspanntes, hilfsbereites und freundschaftliches Verhältnis untereindander. Oft duzt man sich. Schüler wie auch Lehrer engagieren sich für ihre Schule. Es gibt viele verschiedene Thementage oder Sportfeste, an denen die gesamte Schule begeistert teilnimmt.

Nach dem Unterricht gibt es an vielen Schulen verschiedene AGs und Arbeitsgruppen zu verschiedenen Themen, an denen du als Austauschschüler teilnehmen und viele deiner Mitschülerinnen und Mitschüler kennen lernen wirst.

Alltag und Freizeit

Sport ist sehr wichtig in Schweden. Eine hohe Anzahl von Schweden ist sportlich aktiv. Viele deiner Mitschüler werden vor oder nach der Schule trainieren gehen. Sehr verbreitet sind die Sportarten Handball, Fußball und Floorball, eine Art Hallenhockey, welches in Schweden auch "Innebandy" genannt wird.

Besonders während der Sommerzeit bemerkt man die große Naturverbundenheit der Schweden. Viele gehen angeln, jagen oder wandern. Während der Wintermonate bieten die ursprünglichen Seen und Wälder die perfekte Kulisse zum Eislaufen und Langlauf.

Und eine weitere Gemeinsamkeit mit Österreich gibt es. Die vielen Volksfeste in Schweden werden ausgelassen gefeiert und gerne wird zu den verschiedenen Anlässen gesungen.

Austauschschülerinnen und -schüler berichten