Austauschschülerinnen mit Länderfahnen

Dein Austauschjahr
Wir begleiten dich durch dein Schüleraustausch-Abenteuer

Hier erfährst du, was dich vor, während und nach deinem Austauschjahr erwartet.

Da du vermutlich das erste Mal für längere Zeit in ein anderes Land der Welt gehst, wirst du während deines Schüleraustausch-Jahres bzw. -Semesters vielen neuen Herausforderungen gegenüberstehen, die es zu meistern gilt. Aufgrund unserer jahrelangen Erfahrung mit Schüleraustausch sind wir uns sicher, dass du in deinem Gastland wunderbare Zeiten mit deiner Gastfamilie und deinen neuen Freunden haben wirst.

Genauso wirst du schwere Zeiten haben, die es zu überwinden gilt – und an denen du wachsen wirst. Du wirst selbstständiger sein in deinem Austauschjahr – aber mit YFU an deiner Seite niemals allein. Wir kennen viele Situationen, die auf Austauschschüler und -schülerinnen zukommen – sowohl organisatorisch als auch emotional, im Vorhinein, während des Austauschjahres und nach der Rückkehr. Wir unterstützen dich in jeder Phase des Schüleraustauschs professionell und persönlich.

Hier findest du nähere Informationen zum Ablauf eines Austauschjahres (oder auch -semesters) und wie dich YFU durch dein persönliches Schüleraustausch-Abenteuer begleitet.

VORBEREITUNG FÜR DEIN AUSTAUSCHJAHR

Wie das Abenteuer Schüleraustausch beginnt... Unsere Erfahrung für das Jahr deines Lebens!

Wir betreuen dich von Anfang an persönlich und stehen dir mit Rat und Tat zur Seite, um dich optimal vorbereitet in dein Austauschjahr zu begleiten.

BEWERBUNG

Wenn du das Bewerbungsformular als Austauschschüler /-schülerin an uns gesendet hast, wirst du von uns kontaktiert und zu einem Kennenlerngespräch möglichst in deiner Nähe eingeladen. Bei der Bewerbung für den Schüleraustausch gib bitte drei mögliche Gastländer an, für die du dich begeistern kannst. Hier kannst du dein Gastland finden.


KENNENLERNGESPRÄCH

In fast allen Landeshauptstädten finden regelmäßig Auswahlgespräche statt. Ziel ist es, dich besser kennenzulernen. Genaue Informationen schicken wir dir rechtzeitig zu.


ZUSAGE

Spätestens drei Wochen nach deinem Auswahlgespräch werden wir uns bei dir melden, um dir mitzuteilen, ob wir dir eine Zusage für dein Auslandsjahr oder -semester geben können. Wenn mehrere Länder in der Auswahl waren, teilen wir dir auch gleich mit, für welches Land du einen Platz im Schüleraustausch-Programm bekommst.


TEILNAHMEVERTRAG

Nach der Zusage für deinen Platz in unserem Schüleraustausch-Programm wird dir der Vertrag zugeschickt und der weitere organisatorische Ablauf mitgeteilt. Das YFU Team steht dir und deinen Eltern für die notwendigen Formalitäten vor der Abreise begleitend und unterstützend zur Seite.


VISUM

Du brauchst für viele Länder außerhalb der EU ein Visum, um dein Austauschjahr oder Semester dort zu verbringen. Wir arbeiten eng mit dir und deinen Eltern zusammen, um rechtzeitig vor der Abreise dein Visum fertig zu haben.


VERSICHERUNG

In Europa bist du automatisch krankenversichert, denn hier gilt wie in Österreich die E-Card. Eine Unfall- und Haftpflicht-Versicherung sollte zusätzlich abgeschlossen werden. Wenn du nach Frankreich auf Austausch gehst, muss jedenfalls eine Haftpflicht-Versicherung nachgewiesen werden.

Wenn du dein Austauschjahr in einem Land außerhalb Europas verbringst, organisieren wir dir eine Kranken-, Unfall- und Haftpflicht-Versicherung für Austauschschüler.


FLUG

Dein Flug wird von uns mit der YFU-Organisation deines Gastlandes sowie mit dir und deinen Eltern abgestimmt. Die Reisedaten richten sich in der Regel nach dem Schulbeginn und -ende in deinem Gastland. Die Sommer-Abreise unserer Austauschschülerinnen und -schüler findet jedenfalls üblicherweise im Zeitraum Juli bis September statt, die Winter-Abreise im Zeitraum Ende Dezember bis März.


DEINE GASTFAMILIE

YFU-Gastfamilien sind ehrenamtlich - das heißt, sie bekommen kein Geld für die Aufnahme eines Gastkindes, sondern haben viel Herz, Offenheit und Interesse am interkulturellen Austausch. Unsere Gastfamilien werden von erfahrenen YFU-Mitarbeiterinnen bzw. Mitarbeitern vorab geprüft. Die Auswahl, zu welcher Familie du kommst, wird von der Familie und YFU gemeinsam getroffen, weswegen du eventuell erst kurz vor Abreise weißt, wo du deinen Schüleraustausch verbringen wirst. Du erfährst aber auf jeden Fall vor deinem Abflug, zu welcher Familie du kommst.

SCHULE

Vor der Abreise wird feststehen, in welche Schule du gehen wirst. Laut §25 Abs.9 des Schulgesetzes (SchUG) wird ein nachgewiesener - mindestens fünfmonatiger und längstens einjähriger - Schulbesuch in Österreich anerkannt. Du musst also nach deinem Austauschjahr das Schuljahr nicht wiederholen, sondern kannst direkt in die nächste Klasse aufsteigen. Für einige Semesterprogramme geht sich der fünfmonatige Schulbesuch allerdings nicht ganz aus. Bevor du in deinen Austausch gehst, solltest du deshalb dein Austauschsemester und die Details deiner Rückkehr in jedem Fall mit deiner Schule besprechen, denn nur die ist für die Anerkennung des Auslandsschulbesuches zuständig.


VORBEREITUNGSSEMINAR FÜR DICH

Vor deinem Austauschjahr (oder -semester) wirst du von uns zu einem mehrtägigen Seminar eingeladen, das von uns Vorbereitungstagung (VBT) genannt wird. Während der VBT wirst du von erfahrenen Volunteers im Rahmen von Workshops mit praktischen Übungen und Informationen auf deinen Austausch vorbereitet. Außerdem lernst du auch die anderen Austauschschülerinnen und -schüler kennen, die zeitgleich mit dir im Ausland sind und knüpfst somit deine ersten YFU Freundschaften.


VORBEREITUNGSTAG FÜR DEINE ELTERN

Schüleraustausch ist nicht nur für die Schülerinnen und Schüler, die ins Ausland gehen, eine Herausforderung, sondern auch für die Eltern, die wir im Rahmen eines eintägigen, regionalen Vorbereitungsseminares auf den Austausch ihrer Kinder vorbereiten - und denen wir natürlich alle organisatorisch wichtigen Informationen geben.


VORBEREITUNG ANDERS HERUM - GASTKIND AUFNEHMEN

Eine sehr gute Möglichkeit der Vorbereitung auf ein Austauschjahr ist auch, ein Gastkind selber aufzunehmen, da du so zusammen mit deiner Familie erfahren kannst, welche Höhen und Tiefen erlebt werden und auch die Perspektive der Gastfamilie später viel besser verstanden werden kann.


SPRACHE

Du fragst dich bestimmt, ob du die Sprache deines Gastlandes bereits beherrschen musst, wenn du auf Schüleraustausch gehst. Nur für die meisten englisch- und französischsprachigen Länder (wie USA, Kanada, Australien, Frankreich, Belgien und französische Schweiz) müssen schon vorab Kenntnisse nachgewiesen werden, in einigen anderen Ländern müssen bis zur Abreise gewisse Grundkenntnisse erworben werden. Nähere Informationen dazu erhältst du in der Infomappe und bei der Bewerbung.

In einigen Gastländern gibt es keine sprachlichen Voraussetzungen, die du bereits zum Zeitpunkt der Bewerbung erfüllen musst, es ist aber trotzdem empfehlenswert, sich bis zur Abreise ein paar Grundkenntnisse anzueignen. Im Alltag lernen Austauschschüler und -schülerinnen die fremde Sprache in der Regel übrigens recht schnell, auch wenn sie bis dahin noch kaum ein Wort Spanisch, Thailändisch, Finnisch,... gesprochen haben.

WÄHREND DES AUSTAUSCHES

Das Abenteuer Schüleraustausch leben... Wir begleiten dich durch dein Austauschjahr!

Während deines Austauschjahres wirst du bei einer ehrenamtlichen Gastfamilie wohnen und vor Ort zur Schule gehen. Weil wir wissen, dass Austausch eine große Sache ist, begleiten wir dich während deines ganzen Schüleraustausch-Abenteuers persönlich und stehen dir jederzeit zur Seite.

ANREISE UND ABREISE

Wir organisieren die Anreise in dein Gastland und auch die Abreise ist genau geplant.


BETREUUNG VON ÖSTERREICH AUS

Während der Bürozeiten sind wir jederzeit für dich und deine Eltern erreichbar und stehen mit Rat und Tat zur Seite - ganz gleich ob es um Organisatorisches geht oder du ein ganz persönliches Anliegen hast.


BETREUUNG IN DEINEM GASTLAND

In deinem Gastland wirst du von YFU eine ehrenamtliche Betreuungsperson zur Seite gestellt bekommen, die du jederzeit bei Fragen direkt kontaktieren kannst. Auch das YFU-Büro deines Gastlandes ist bei Anliegen gerne für dich da.


24h-NOTFALLTELEFON

Sollte ein Notfall außerhalb der normalen Geschäftszeiten der Büros in Österreich und deinem Gastland auftreten, gibt es die Möglichkeit, eine/n YFU-Mitarbeiter bzw. Mitarbeiterin am 24h Notfalltelefon zu erreichen. Die Telefonnummer erhältst du kurz vor deiner Abreise.

SEMINARE

Während deines Austauschjahres wirst du begleitend zu Seminaren eingeladen, bei denen du Unterstützung von erfahrenen Freiwilligen erhältst und auch die anderen YFU-Austauschschülerinnen und -schüler in deinem Gastland kennenlernst. Auch hier wird dich wieder eine ganz besondere Stimmung erwarten, wie du sie auch schon bei der Vorbereitungstagung in Österreich kennengelernt hast und die wir "YFU-Spirit" nennen.


GASTFAMILIE & SCHULE

Du wohnst wie erwähnt bei einer ehrenamtlichen Gastfamilie, die dich aus Interesse am interkulturellen Austausch und somit an einem neuen, internationalen Familienmitglied aufnimmt. Wir suchen für dich einen Platz an einer Schule in der Nähe deiner Gastfamilie, die du dann während deines Austauschjahres besuchen wirst.


REISEN IM GASTLAND

Jedes Land hat eigene Reiseregeln, an die du dich halten musst und die du von YFU in deinem Gastland erhältst.

NACH DEM AUSTAUSCHJAHR

Das Ende des Schüleraustauschs ist ein wunderbarer Anfang... Willkommen zurück in Österreich und in der weltweiten YFU-Familie!

Nach der Rückkehr aus deinem Austauschjahr bzw. -semester ist dein Austausch noch lange nicht vorbei. Eigentlich ist der Schüleraustausch oft der erste Einstieg in viele weitere Abenteuer, die du mit YFU erleben kannst.

NACHBEREITUNGStagung

Nach deiner Rückkehr nach Österreich ist es uns wichtig, mit dir dein Austauschjahr bzw. -semester zu reflektieren und dir zu ermöglichen, deine Erfahrungen mit den anderen Austauschschülerinnen und -schülern zu teilen. Du wirst überrascht sein, was du in diesem einen Jahr im Ausland alles gelernt hast - und das nicht nur in der Schule, sondern vor allem für deine Persönlichkeit. Du erfährst auf der Nachbereitungstagung (NBT) alles über die vielen Möglichkeiten, die du nach deinem Austausch in der großen internationalen YFU-Familie hast.


YOUNG EUROPEANS SEMINAR (YES)

All jene YFU-Austauschschüler und -schülerinnen, die in Europa auf Austausch waren, haben die Möglichkeit, am YES teilzunehmen. Dies ist ein mehrtägiges Seminar, das von YFU-Volunteers organisiert wird und bei dem du Austauschschülerinnen und -schüler aus ganz Europa kennenlernst. Du nimmst an Workshops teil, kannst dein Jahr noch einmal Revue passieren lassen und schließt viele neue Bekanntschaften, die dich vielleicht noch lange begleiten werden.

Das YES ist optional buchbar, ist aber nicht verpflichtend und daher nicht im Pauschalpreis enthalten.


DEN AUSTAUSCH ANDAUERN LASSEN - GASTFAMILIE WERDEN

Du kannst deinen Austausch andauern lassen und gemeinsam mit deiner Familie ein Gastkind aufnehmen, das als YFU-Austauschschüler bzw. Austauschschülerin nach Österreich kommt. Du kannst mit all deiner Erfahrung das Leben eines anderen jungen Menschen verändern und als Gastschwester bzw. -bruder den interkulturellen Austausch in deinen Alltag in Österreich holen. Du erlebst damit noch ein weiteres Jahr (oder Semester) Schüleraustausch, nur diesmal in deiner eigenen Heimat.

VOLUNTEERING

Volunteers bilden eine Grundsäule von YFU. Ohne ein hohes Engagement von Freiwilligen könnte YFU kein so professionelles weltweites Netzwerk bilden. Als ehemalige/r Austauschschüler oder -schülerin kannst du als Volunteer aktiv werden und gemäß deinen Interessen und zeitlichen Möglichkeiten eine der vielfältigen Aufgaben übernehmen, wie z.B. Seminare für neue Austauschschülerinnen und -schüler halten, Gastfamilien besuchen, für unser Bildungsprogramm Coloured Glasses Toleranzworkshops halten oder auch Praktika im Ausland absolvieren. Volunteering bedeutet, Teil der weltweiten YFU-Familie zu werden - und den "YFU Spirit" weiterzugeben und weiter zu leben!


FORTBILDUNGEN NATIONAL & INTERNATIONAL

Als Bildungsinstitution bietet YFU den ehemaligen Austauschschülerinnen und -schülern, ihren Eltern sowie den Gastfamilien, die sich als Volunteers für YFU engagieren, die Möglichkeit, ihr Wissen und Können zu vertiefen und so interkulturelle Kompetenz zu fördern. Daher bieten wir sowohl in Österreich, als auch auf internationaler Ebene, Fortbildungen an, mit dem Ziel, den ehemaligen Teilnehmerinnen und Teilnehmern unseres Schüleraustausch-Programms auch nach dem Austausch noch Weiterbildung für die persönliche Kompetenzbildung zu ermöglichen.


PRAKTIKA INTERNATIONAL

Weltweit werden von YFU Organisationen Praktika ausgeschrieben, für die du dich nach deinem Austausch bewerben kannst. Dabei lernst du Schüleraustausch noch einmal von einer ganz anderen Seite kennen.

Jetzt online bewerben!

Du willst YFU-Austauschschülerin bzw. Austauschschüler werden? Dann bewirb ich am besten gleich für dein Wunschland! Mach die Welt zu deinem Zuhause!

Online-Bewerbung

Weitere Fragen?

Du hast noch weitere Fragen zur Vorbereitung auf dein Austauschjahr oder -semester? Melde
dich unter 01 8901506, schreib uns eine Nachricht oder lass dir eine kostenlose Infomappe über den Schüleraustausch mit YFU zuschicken!