Schüleraustausch Norwegen

Schüleraustausch Norwegen
Ein Austauschjahr im Land der Fjorde

Norwegen - Das Land der Berge und Fjorde. Das Land mit dem laut UN höchsten Lebensstandard der Welt und einem der besten Schulsysteme. Das Land der Skifahrer und Wassersportler, der Wanderer und Kreuzfahrer. Hast du Lust, dir selbst ein Bild von diesem faszinierenden Land zu machen?


Als YFU-Austauschschülerin oder -schüler in Norwegen lebst du wie ein neues Familienmitglied in einer norwegischen Familie und besuchst vor Ort die Schule. Dadurch tauchst du ganz in den norwegischen Alltag ein und schließt neue, internationale Freundschaften!

Falls du im Sommersemster (Jänner/Februar) für ein Semester auf Austausch gehen möchtes, sende uns bitte eine gesonderte Anfrage.

Gastfamilie und Familienleben

Viele Norweger sind sehr naturverbunden und verbringen jede freie Minute an der frischen Luft. Ganz nach dem Motto ,,Es gibt kein schlechtes Wetter, sondern nur schlechte Kleidung‘‘ solltest du deshalb am besten auch deinen Koffer packen.

Viele Familien in Norwegen bestehen aus vier Mitgliedern: Einer Mutter, einem Vater und zwei Kindern. Aber natürlich gibt es auch alleinerziehende Eltern oder Familien, in denen es mehrere oder weniger Kinder gibt.
Oftmals sind beide Elternteile berufstätig, was bedeutet, dass die Familien häufig erst abends zusammen kommen, um gemeinsam Abendessen zuzubereiten und zu essen. Da Frühstück und Mittag oft nur aus belegten Broten und Obst bestehen, gibt es abends dann eine warme Mahlzeit.

Darüber hinaus hat jedes Familienmitglied seine eigenen Hobbys. So gehen die Kinder nach der Schule oft noch zu Sportclubs oder treffen sich mit Freunden. Beliebte Sportarten sind neben Handball, Volleyball und Fußball zum Beispiel Skifahren im Winter und Wassersport im Sommer. Manche Familien unternehmen an Wochenenden oder während der Ferien gemeinsame Ausflüge.

Schule in Norwegen

Je nachdem, wo du mit deiner Gastfamilie wohnst, fängt dein Schultag unterschiedlich an: Du trittst deinen Schulweg entweder zu Fuß, mit dem Fahrrad, mit dem Bus, dem Boot, oder sogar dem Zug an. Im Gepäck hast du höchstwahrscheinlich dein Lunchpaket, bestehend aus belegten Broten und Obst, welches du mittags gemeinsam mit deinen Klassenkameraden auf dem Schulhof essen kannst.

Du besuchst eine öffentliche High School, an der weder Schulgebühren anfallen noch eine Schuluniform getragen wird. Kostenlose Bildung steht in Norwegen allen Kindern und Jugendlichen zur Verfügung.

In Norwegen ist der Unterricht grundsätzlich auf Norwegisch. Deine Gastfamilie und YFU werden dich bei der Fächerwahl unterstützen. Obwohl der Schultag manchmal bis in den Nachmittag hinein geht, machen viele Jugendliche anschließend noch Sport oder sind in anderen Vereinen aktiv. Dies ist eine gute Möglichkeit für dich, neue Leute kennenzulernen und Freundschaften zu knüpfen.

Über Norwegen

Norwegen ist bis heute ein Königreich mit einer konstitutionellen Monarchie. Nachbarländer sind Schweden, Finnland, Russland und Dänemark. An der schmalsten Stelle Norwegens braucht man vom einen bis zum anderen Ende gerade mal eine Stunde zu Fuß - sie ist nur sechs Kilometer breit. Dafür ist das Land stolze 1.752 Kilometer lang.

Darüber hinaus ist Norwegen für besonders kalte Winter bekannt. Tatsächlich liegt in den etwas höheren Lagen des Landes meist von Mitte Dezember bis März Schnee, aber auch Temperaturen über 20 Grad sind im Sommer keine Seltenheit. Das Land ist von Fjorden und Gebirgsketten durchzogen, welche zu jeder Jahreszeit zu Ausflügen einladen. Bezahlt wird mit norwegischen Kronen.